Kostenloser Versand ab 50€ Kontakt Händlersuche
Seite wählen

Amaryllis und Christsterne: Must Haves zur Weihnachtszeit

Amaryllis und Christsterne sind absolute Musst Haves in der Weihnachtszeit. Und auch dieses Jahr liegen die blühenden Weihnachtsvorboten wieder voll im Trend. Besonders beliebt sind in diesem Jahr zum Beispiel Amaryllis mit gewachster Knolle. Wir zeigen Euch heute Dekoideen rund um unsere Dekolieblinge.

Weihnachstvorfreude: Amaryllis und Weihnachssterne dekorieren

Nicht nur der Tannenbaum steht für Weihnachten. Auch unsere Dekolieblinge, die Amaryllis und der Christstern, sind in der Weihnachtszeit aus der Weihnachtsdeko nicht wegzudenken. Beide Weihnachts-Pflanzen gibt es in leuchtendem Rot, aber auch in dezentem Creme-Weiß. Je nach Kombination lassen die beiden sich daher wunderschön inszenieren.

Amaryllis als Weihnachtsdeko in der Schale

Weihnachtsdeko mit Amaryllis: Trendsetter Wachsknolle

Auch in diesem Jahr erfreut sich die Amaryllis wieder großer Beliebtheit. Vor allem weil sie durch die gewachsten Knollen universell einsetzbar ist. Durch ein häufig mitgeliefertes Metallgestell ist sie auch in flachen Schalen einfach zu dekorieren und macht sofort Eindruck. Die Knollen werden mittlerweile in allen Trendfarben zu Weihnachten angeboten. Oder sogar auch mit “Socken”, so dass die Amaryllis noch mal einen ganz anderen Charme entwickelt.

Amaryllis und Christsterne als Weihnachtsdeko

Pflegetipps zur Amaryllis: So bleibt die Blüte prächtig

Damit die Amaryllis lange ihre Pracht versprüht, gilt es einige Punkte bei der Pflege zu beachten:

  • Die Amaryllis mag es kühler. Daher eignet sie sich eher für die Deko im Hausflur, oder an kühleren Orten.
  • Gieße die Amaryllis erst, wenn die ersten Blüten erscheinen.
  • Hört sich vielleicht komisch an, aber die Amaryllis mag einen Drehwurm. Denn wenn Du die Pflanze regelmäßig drehst (90 Grad), dann wächst sie schön gerade in die Höhe. Denn wir viele andere Pflanzen auch, wächst sie Richtung Licht und gerade die Amaryllis aus der Wachszwiebel, wachsen sonst schief und kippen ggf. sogar um.
  • Nach der Blüte ist vor der Blüte. Zunächst schneidest Du einfach den verblühten Blütenstil tief unten ab. Wenn auch die Blätter verblüht sind, ebenfalls diese. Lagere die Knolle (Zwiebel) anschließend an einem dunklen, kühlen Ort. Im nächsten Jahr treibt die Zwiebel erneut aus und Du hast erneut Freude an der Amaryllis.

Christstern als Weihnachtsdeko: Stilvoll getopft

Der Weihnachts- oder Christstern gilt schon lange als Deko-Liebling in der Vorweihnachtszeit. Ob als Geschenk, oder als dekoratives Element in der Weihnachtsdeko: Der Christstern ist aus der Adventszeit nicht wegzudenken.

Christsterne im richtigen Topf

Christsterne gibt es nicht nur in unterschiedlichen Farben, sondern auch in unterschiedlichen Größen. Somit ändert sich dann auch der Topfdurchmesser. Gängig sind 12-14 cm als Topfdurchmesser. Natürlich haben wir in unserer Weihnachtskollektion auch die passenden Töpfe für Dich und Deinen Lieblings-Weihnachtsstern. Am besten schaust Du hier direkt mal in der passenden Shopkategorie vorbei.

Der richtige Blumentopf fuer Amaryllis und Christstern

Pflegetipps zum Christstern: So bleibt er lange schön

Der Christstern ist trotz seines eleganten Aussehens relativ pflegeleicht und robust. Also auch für diejenigen unter uns geeignet, die keinen grünen Daumen haben. Für die richtige Pflege gilt es folgendes zu nachten:

  • Der Christstern bevorzugt es kuschelig warm (ca. 20 Grad) und mag auf keinen Fall Zugluft.
  • Auch wenn er regelmäßig gewässert werden muss, so ist die richtige Dosierung wichtig. Denn der Weihnachtsstern braucht kleine Portionen und keine Staunässe. Daher bietet sich beim Weihnachtsstern an, ihn für einige Minuten im Spülbecken in Wasser zu tauchen. So nimmt er so viel Wasser auf, wie er braucht und es sammelt sich nichts im Blumentopf.

Hast Du gewusst, dass der Christstern auch in der Vase eine tolle Figur macht? Damit Du bis zu 2 Wochen Freude an ihm hast, schneide die Stile nach dem Kauf ein und stelle sie anschließend für 15 Minuten in heißes Wasser. So verhinderst Du das Austreten des Milchsafts (Achtung: giftig). Danach ab in die Vase mit frischem Wasser, gerne auch zusätzlich mit Frischemittel.